Den richtigen Fokus setzen

Den Einstieg zu diesem Thema fand ich durch einige Zeilen, welche meine Frau mir schrieb. Sie war der Initiator, meine Muße für diesen Beitrag.

Sie schrieb mir das folgende und eröffnete damit das Thema:

„Was bedeutet es einen Fokus zu setzen? Fokussiert zu sein und zu bleiben?

Im Grunde genommen geht es dabei lediglich darum, sich aus all den unendlichen Möglichkeiten und Wegen im Leben, die für einen selbst essentiellen Punkte und Themen herauszupicken und daran zu arbeiten.

Daran festzuhalten auch wenn es einmal schwer wird …am Ball zu bleiben. Anstatt einen neuen Punkt und eine vermeintlich einfachere Türe zu öffnen.

Worauf man also seinen Fokus legen sollte kann einem keiner sagen und kann auch nie auf jeden pauschalisiert werden.“

Diese Zeilen waren der Türöffner für diesen Beitrag. Denn wie so oft im Leben klingt auch „den Fokus setzen“ im ersten Moment relativ einfach. Aber einfach ist nicht immer einfach. Oft begegnet uns das Leben mit einigen Irrwegen. Wir kommen vom Regen in die Traufe, erleben in unterschiedlichen Situationen ein Wechselbad der Gefühle, werden von unseren Emotionen übermannt und drohen unsere Orientierung und unseren Halt zu verlieren.

Oftmals passieren Dinge, welche drohen uns aus der Bahn zu werfen und dann ist es nicht immer so „einfach“ den Fokus zu finden, zu setzen und zu halten.

Was genau heißt es also seinen Fokus zu setzen? Und angenommen ich habe mich dazu entschieden meinen Fokus auf etwas zu richten, wie schaffe ich es die Aufmerksamkeit darauf zu halten? Wie schaffe ich es schwierige Zeiten, Widerstände und Stimmen von außen welche mich von diesem Ziel abbringen wollen auszuschalten und meinen Kurs zu halten?

Das ist wahrlich nicht immer einfach, aber der größte Schritt den Sie tun können ist es, Ihre kleinen Schritte anzuerkennen. Allzu oft wollen wir zu viel. Wir setzen die einzelnen Stufen auf dem Weg zum Ziel so hoch an, dass sie uns oftmals eher entmutigen als uns zu bestärken. Wir sehen viel zu selten was wir bereits alles auf dem Weg dorthin geleistet und geschafft haben und schätzen dies viel zu wenig wert.

Wir hören auch oft nicht auf unsere Intuition und unser Herz. Leicht lassen wir uns von anderen beeinflussen und verunsichern. Leise flüsternd dringt die vermeintliche Sorge der anderen wie ein Gift in unsere Gedanken und zersetzt unsere Motivation, unseren Enthusiasmus, unsere Hoffnung, unsere Träume und unseren Fokus. Wir wurden beeinflusst und verwerfen das was wir uns vorgenommen hatten aufgrund der Ängste anderer Menschen.

Hiervor ist niemand von Anfang an gefeit. In der Schule wird uns nicht beigebracht was wir dafür benötigen um unseren Fokus zu setzen und zu halten. Viele Menschen erhalten auch in Ihrem Elternhaus nicht das notwendige Werkzeug um dies in die Tat umzusetzen. Daher möchte ich Ihnen sagen wie Sie Ihren Fokus setzen und halten können. Wie Sie die Kraft, den Mut und das Durchhaltevermögen erlangen um Ihre Träume zu verwirklichen und ein glückliches und erfülltes Leben zu leben.

Was also bedeutet es den „Fokus zu setzen“ und was benötigen wir dazu? Wenn wir unseren Fokus auf eine bestimmte Sache, ein bestimmtes Denken oder Handeln richten, bündeln wir Energie. Es verhält sich ähnlich als würde man Sonnenstrahlen mit einer Lupe auf einen bestimmten Punkt fangen und bündeln.

Wenn Wir den Sonnenstrahl nur für eine kurze Zeit auf einen Punkt halten, passiert nicht viel. Umso länger wir aber diesen Kanalisierten Strahl auf ein und denselben Punkt halten umso wärmer wird dieser. Die Energie erzeugt Wärme und unser Punkt wird wärmer und wärmer.

Um dies mit unseren Zielen und Wünschen im Leben zu gestalten, benötigen wir eine Balance aus den folgenden 9 Säulen.

  • Mut
  • Beharrlichkeit
  • Bewusstsein
  • Achtsamkeit
  • Selbstliebe
  • Neugier
  • Offenheit
  • Vergebung
  • Wertschätzung

Wenn Sie diese 9 Pfeiler in Balance bringen und auf sie achten, wird es Ihnen immer leichter fallen allmählich Ihren persönlichen Fokus zu setzen.