Meditation

Meditation ist der Dritte Punkt aus meinem Beitrag „5 Tipps zu weniger Stress“.

Verschiedene Studien und Berichte bestätigen mittlerweile eine Vielzahl positiver Aspekte, welche durch regelmäßige Meditation erzielt werden können.

Ich kann aus persönlicher Erfahrung ebenfalls bestätigen, dass Meditation eine „Wirkung“ hat. Persönlich bin ich momentan soweit, dass ich an jedem zweiten Tag 5 – 10 Minuten meditiere. Das ist von den „Großmeistern“ oder „Professionell-Meditierenden“, wenn man Sie so nennen mag, noch weit entfernt, jedoch reicht es schon aus um einen Effekt festzustellen.

Mir hat es bereits geholfen, in vielen Situationen ruhiger zu werden, besonnener, gelassener. Auch kann ich Situationen und Gedanken, welche mich beschäftigen, nach einer Meditation besser reflektieren und klarer fassen.

Mit Meditation schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man nimmt sich Zeit für sich selbst, ebenfalls einer unserer 5 Punkte, und hat gleichzeitig eine Achtsamkeitsübung. Meditation wirkt sich u.a. positiv auf Stress, Ängste, Anspannung und Konzentrationsschwächen aus. Wer es regelmäßig macht wird, falls er sich in diesen Punkten wiedererkennt, deutliche Fortschritte machen.

Ob Meditation etwas für Sie ist oder nicht kann ich nicht sagen, allerdings werden Sie es nur feststellen, wenn Sie dem Ganzen eine Chance geben.

Wer dem Ganzen eine Chance geben möchte, sollte 4 – 6 Wochen Zeit investieren und in einer Regelmäßigkeit meditieren. Drei bis fünf Minuten täglich reichen hier vollkommen aus. Ich kann Ihnen an dieser Stelle keine besondere Technik empfehlen. Persönlich versuche ich mich während meiner 5 – 10 Minuten einfach immer nur auf meinen Atem zu konzentrieren, und Gedanken welche auftauchen, kommen und gehen zu lassen.

Am Anfang dauert dies etwas länger, mit der Zeit passiert es fast wie von selbst, es wird zu einem fließenden Prozess. Das ist es im Übrigen, was Meditation für mich persönlich bedeutet. In einen Fluss zu kommen, ins hier und jetzt und ein präsentes Bewusstsein. Gedanken kommen und gehen, ganz ohne Zwang.

Mit der Zeit werden Sie bei sich selbst feststellen, wie Sie in bislang Stressigen Situationen ruhiger werden, wie Sie im hier und jetzt bleiben und alles mit einer gewissen Ruhe und Gelassenheit betrachten können.

Lassen Sie sich darauf ein, probieren Sie es selbst. Suchen Sie sich ggf. einen Lehrer oder eine Methode im Internet welche Ihnen zusagt. Testen und üben Sie ein wenig und lassen Sie mich gerne wissen, wie Ihre Erfahrungen mit Meditation sind.

Viel Spaß und Erfolg

Pierre Alexander Hilbig